Leitgedanke - TSV-Giessen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leitgedanke

Nutztierschutz
Wer sich selbst als Tierfreund fühlt, kommt meist um das Thema Tierschutz nicht herum. Doch wo anfangen? Die Größe und Professionalität, welche Mastanlagen, Schlachthöfe oder Versuchslabore inzwischen erreicht haben kann erschüttern und lähmen. Wie kann man dagegen etwas ausrichten? Ist es nicht leichter, nicht hin zu sehen? Oder sich dem Schutz von Hund, Katze und Co. zu verschreiben, welche einen weit größeren Freundeskreis haben und bei welchen man nicht belächelt wird wie bei Kuh oder Schwein?
Tierschutz fängt bei jedem einzelnen an!
Denn was viele vergessen, die Konsumenten bestimmen den Markt. Es gibt keinen einfacheren Weg, sich für oder gegen Tierschutz zu entscheiden.
Jeder kann dazu beitragen, die Welt ein kleines bißchen besser zu machen.  Würde niemand mehr Fleisch aus Massentierhaltung kaufen, könnten diese nicht mehr so produzieren. Würden Fleischesser nur einen Tag die Woche auf Fleisch verzichten, müssten 750kg Fleisch pro Menschenleben niemals produziert werden.
Jeder hat es selbst in der Hand, mit wieviel Respekt wir zukünftig unsere Nutztiere behandeln werden. Mit der Entscheidung, welches Produkt in unserem Einkaufskorb liegt beziehen wir gleichzeitig Stellung.
Der Tierschutzverein möchte helfen, diese Entscheidung bewusst zu treffen.
Denn warum hat ein Haustier einen größeren Anspruch auf Mitgefühl, als ein Nutztier?
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü