Hilfe für Mensch & Tier in Not - TSV-Giessen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hilfe für Mensch & Tier in Not


Durch die finanzielle Unterstützung der Harald-Huppert-Stiftung geht ein lang gehegter Wunsch des Tierschutzvereins Gießen u. Umg. e.V. in Erfüllung.
Sie gibt die Möglichkeit, Menschen, die in finanzielle Not geraten sind und die Kosten für eine gesundheitliche Versorgung ihres Tieres nicht mehr tragen können, eine Unterstützung zu ermöglichen.
Oft sind gerade die Tiere die letzten Sozialpartner, die einem Menschen in finanzieller Not bleiben. Werden diese tierischen Familienmitglieder krank, fehlt den Besitzern oft das Geld um ihren Liebling behandeln lassen zu können.
Kosten für medizinische Leistungen und Medikamente kann zukünftig  größtenteils der Tierschutzverein Gießen übernehmen, dem das benötigte Geld dankenswerterweise durch die Harald- Huppert- Stiftung zu diesem Zwecke vertrauensvoll zur Verfügung gestellt wird.

Harald Huppert (†2007)

Kastrationen von Hunden können aufgrund der hohen Kosten leider nicht übernommen werden.
Ausnahme:Bei Menschen ohne festen Wohnsitz wird die Kastration ihres Tieres übernommen!
Für die Kastration  von weiblichen Katzen, kann ein Teil der Gesamtrechnung übernommen werden, wenn es sich dabei um Freigänger handelt.


Für die Behandlung gelten folgende Regeln:

  • Hartz-4-Empfänger und Rentner mit geringem Einkommen zahlen pro Tier 10 Euro je Behandlungskostenanteil.                    

  • Ihr Wohnsitz liegt in der Stadt Gießen*.

  • Sie müssen einen aktuellen Nachweis für Hartz-IV- oder Rente vorlegen.

  • Tiere bis zum 1. Lebensjahr sind von diesem Fond ausgeschlossen.

  • Maximal 2 Vierbeiner pro Zweibeiner werden behandelt.

  • Im Impfausweis  MUSS der Name des Tierhalters mit dem Namen des Antragstellers identisch sein.

  • Bevor Sie ihr Tier behandeln lassen können, setzen Sie sich bitte mit dem Tierschutzverein in Verbindung , um einen Antrag  auf Beihilfe zu stellen.

  • Dauerbehandlungen bedürfen der Einzelfallprüfung !


Wenn Sie einen der Punkte nicht erfüllen, kann die Harald-Huppert-Stiftung die medizinische Versorgung Ihrer Tiere in der Regel nicht übernehmen.

*Für Menschen ohne festen Wohnsitz ist die Behandlung ihres eigenen Tieres kostenfrei!!!

Unterstützen Sie uns  bitte dabei, helfen zu können und Spenden Sie unter dem Kennwort
„Menschen mit Tieren in Not“  auf das folgende Konto:
Tierschutzverein Giessen u.U. e.V.
Volsbank Mittelhessen
Kto: 818 503 13,
Blz: 513 90000

IBAN:DE06513900000081850313
BIC: VBMHDE5F

damit wir auch auf längere Zeit unsere Hilfe gewährleisten und erweitern können.


Wir danken Ihnen!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü