Eine Katze kommt ins Haus - TSV-Giessen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Eine Katze kommt ins Haus

Ratgeber

Seien Sie sich bewusst, dass die meisten Tiere, abgesehen von Jungtieren, bereits mindestens einmal abgegeben und somit ihrer gewohnten Umgebung entzogen wurden. Daher ist es umso wichtiger, dass nun eine dauerhafte Vermittlung zustande kommt. Etwas Geduld und Einfühlungsvermögen zu Anfang gewährleistet auf Dauer ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Tier. Katzen sind sehr gesellig und mögen es nicht, den ganzen Tag allein zu sein. Berufstätige Personen, die länger als 8 Stunden außer Haus sind, sollten sich daher generell für zwei Katzen entscheiden, wenn nicht bereits eine Katze im Haushalt lebt.
Haben Sie noch keine allzu grosse Katzenerfahrung, sollten Sie sich für ein „unkompliziertes“ Tier entscheiden. Die Mitarbeiter in unserem Tierheim werden Ihnen gerne bei der Auswahl helfen. Katzen sind kein Spielzeug.

Befinden sich Kinder unter 6 Jahren im Haushalt, so sollte besonders darauf geachtet werden, dass auch diese das Tier mit Respekt und Liebe behandeln. Befinden sich bereits Tiere im Haushalt, so sollte getestet werden, ob diese sich mit der neuen Katze vertragen. Auch während einer möglichen Abwesenheit (Urlaub etc.) muss die verantwortungsvolle Pflege Ihres Tieres sichergestellt sein. Vor der Anschaffung sollten Sie sicher gehen, dass keine im Haushalt lebende Person unter einer Katzenhaarallergie leidet. Wohnen Sie an einer viel befahrenen Strasse, so ist es zu gefährlich, Ihre Katzen unbeaufsichtigt Freilauf zu gewähren. In diesem Fall sollten Sie sich für ausschliesslich in der Wohnung lebende Katzen entscheiden.
Zuletzt sei gesagt, dass sich Sympathie nicht erzwingen lässt. Auch Ihr neuer Hausbewohner hat ein Wort mitzureden, wem er seine Zuneigung schenkt. Lassen Sie Ihrer Katze genügend Zeit und Ruhe, um sich langsam einzugewöhnen.

(Quelle: ROYAL CANIN)





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü